Dommeldingen

Schmit 1979 II/14

Disposition

 

I Hauptwerk C-g’’’


Rohrflöte 8’
Octave 4’
Waldflöte 2’
Mixtur 1 1/3’ 4 fach
Trompete 8’

II Schwellwerk

Holzgedackt 8’ 
Weidenpfeife 8’ 
Nachthorn 4’ 
Principal 2’ 
Sesquialter (2 2/3’/1 3/5’) 2 fach 
Krummhorn 8’ 
Tremulant (regulierbar)

Pedal C-f’


Subbass 16’ 
Pommer 8’ 
Choralbass 4’

Spielhilfen :

Normalkoppeln, Jalousieschweller 2.Manual 
Mechanische Spiel- und Registertraktur, Schleifladen

dommeldingen

Die Orgel der Kapelle von Dommeldingen wurde 1979 von Orgelbaumeister Herbert Schmidt gebaut. Das Register Weidenpfeife wurde auf Anraten von abbé Jean-Pierre Schmit, des damaligen Diözesanexperten für Orgeln und Glocken in die Disposition eingefügt und das Register Pommer 8’ im Pedal erst nachträglich hinzugefügt. Das Instrument ist unverändert erhalten und wurde 2004 von der Firma Schumacher aus Baelen überholt.

 

 

 

 

 

Audiodateien:

Noël Bressan, Komponist: Jean Bouvard

                                                                                                                                     

Noël Poitevin, Komponist: Jean Bouvard

 

Organist: Nico Klein, 09.01.2011