Chorale Ste. Cécile Sandweiler

 

 

Am nächsten Sonntag obliegt dem Cäcilienverein aus Sandweiler, eines der ältesten Ortschaften des Landes, die gesangliche Gestaltung des Radiogottesdienstes.

Kontinuität und Tradition haben in den letzten 162 Jahren, seit der Gründung eines Männerchores im Jahre 1849 durch Pfarrer W. WELTER und Lehrer J.B. HAAL, das Dorfleben geprägt. Sehr

früh schon zeichnete der Verein sich aus, nicht nur durch die Gestaltung der kirchkichen Feiern, sondern auch durch die Verschönerung der weltlichen Feste.

1863 war der Sandweiler Gesangverein Mitgründer des “Allgemeiner Luxemburger Musikverein“, der heutigen «UGDA » und wirkte 1864 bei der Uraufführung von « Ons Heemecht » mit.

Durch den Bau einer Müller-Orgel im Jahre 1906, konnte der Verein sich nun richtig entfalten.

Nach der Aufflösung des Vereins in den Kriegsjahren durch den deutschen Occupanten, übernahm 1945 Lehrer J. PERNY den Dirigentenstab.

Im Jahre 1966 wurde dann der Männerchor in eine « Chorale Mixte » umgewandelt, welche 1973 den Zweigverein “Chorale Enfantine ALLEGRO” gründete.

Seit 1991 ist Martin BACH Titularorganist.

Auf der Suche nach neuen Kompositionen und Herausforderungen, übernahm 2001 Jean-Marie SUNNEN, President, die Geschicke des Vereins.

Unverkennbar ist seit 2001 auch die Entfaltung des Chores durch die wirkungsvolle und dynamische Leitung des Dirigenten und Organisten Georges JUNGBLUT. Unverzichtbar aber auch ist die vielseitige Erfahrung der zur Zeit 22 Chormitglieder, die mit vorbildlichem Einsatz und viel Freude die wöchentlichen Proben besuchen.

Neue Mitglieder sind stets willkommen. Die Proben finden jeweils am Donnerstagabend von 20,00 – 22,00 Uhr im „ Centre Culturel Sandweiler „ statt.

 

 

Audiodateien:

Au plus haut du ciel, Jacques Berthier


Higher Ground, Charles H. Gabriel

 

Dirigent: / Organist: Georges Jungblut, 16.01.2011