Chorale Ste Cécile Pintsch

 

Pintsch ist eine sehr alte Pfarrei, deren Anfänge vermutlich bis ins 8. Jahrhundert zurückreichen. Auch das genaue Gründungsjahr der Chorale Ste Cécile Pintsch ist leider nicht bekannt.

Ab dem 19. Jahrhundert bildeten sich einzelne Sängergruppen in den sechs Dörfern der Pfarrei (Drauffelt, Enscheringen, Lellingen, Pintsch, Siebenaler und Wilwerwiltz) um die Gottesdienste zu umrahmen.

Im Sinne der “Kräftebündelung” konzentrierte sich die Sängertätigkeit Ende des 20. Jahrhunderts auf den Pfarreihauptort Pintsch, wo in der Regel jeden Sonntag Eucharistie gefeiert wird.

Heute besteht der gemischte Chor aus 30 Mitgliedern ( 21 Frauen und 9 Männer) und das Durschnittsalter liegt bei 51 Jahren. Die Hauptaufgabe des Chores besteht in der Mitgestaltung der Sonntagsmessen.

Im Chorleben wird das Mit- und Füreinander großgeschrieben und die Geselligkeit gepflegt. Gerry Coenjaerts ist Organist an der historischen Müller-Orgel (1899 II/12) und die musikalische Leitung liegt in der Hand von Gaby Klein.